Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Regionaler Naturpark Morvan

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Burgund-Franche-Comté

Regionaler Naturpark Morvan - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Burgund-Franche-Comté
7.4
47

Mit einer Fläche von 281.400 Hektar erstreckt sich der Regionale Naturpark Morvan über die vier Departements der Region Burgund, und zwar Côte-d'Or, Nièvre, Saône-et-Loire und Yonne. Die höchste Erhebung dieses unberührten und hügeligen Granitmassivs ist der 901 Meter hohe Haut-Folin im Departement Saône-et-Loire.

Mit seinen riesigen, von Wanderwegen durchzogenen Wäldern, seinen großen Seen und wilden Flussläufen, ist der Naturpark Morvan ideal für Freiluftaktivitäten und ein beliebtes Ziel bei Sportlern und Naturfreunden.

Die in die sattgrüne Natur eingebetteten großen Seen von Settons, Pannecière, Chaumeçon, Saint-Agnan, Chamboux und Crescent sind wahre Paradiese für Angler, Wanderer und Wassersportfans.

Die Stätte von Bibracte auf dem Gipfel Beuvray südlich von Morvan, eine Hochburg der gallischen Kultur, ist die größte archäologische Ausgrabungsstelle in Europa, die sich mit der Welt der Kelten befasst. Im Museum, das sich am Hang des Gipfels Beuvray in der Gemeinde Saint-Léger-sous-Beuvray befindet, wird die Geschichte der keltischen Zivilisation anhand von Sammlungen erzählt, die aus archäologischen Grabungen stammen.

Bei Ihrem Besuch im Morvan können Sie auch über kleine Straßen, Wege und Pfade die klassifizierte Stätte am Wasserfall Gouloux, das Cure-Tal, den Wald von Breuil-Chenue, die Schluchten von Narvau und das Panorama auf die Gipfel des Morvan vom Berg der Gerechtigkeit in Lormes aus erkunden.

Als Land der Geschichte und Traditionen lädt Sie der Morvan auch ein, seine Ökomuseen zu besuchen, die aus Themenhäusern und angrenzenden Stätten bestehen: Das Haus der Menschen und der Landschaften in Saint-Brisson, das Haus der Charolaise-Rinderzucht in Moulins-Engilbert, das Haus Vauban in Saint-Léger-Vauban, das Haus des mündlich überlieferten Erbes und das Haus der Rinderzüchter in Anost, das Haus des Roggens in Ménessaire, das Haus des Holzschuhs in Étang-sur-Arroux, die Holzschuhmacherei Marchand in Gouloux, das Haus des Weins und der Weinfässer in Ouroux-en-Morvan, das Haus der landwirtschaftlichen Berufe in Tamnay-en-Bazois.

Im Herzen einer 40 Hektar großen Naturdomäne befindet sich der Bereich Saint-Brisson, Sitz des Hauses des Naturparks, und bietet zusätzlich zu seinem Ökomuseum, das sich der Geschichte der Landschaft um Morvan widmet, ein Museum über den Widerstand im Morvan an sowie einen botanischen Garten, der von den mittelalterlichen Gärten inspiriert wurde, ein Arboretum und einen Lehrpfad am Rande des Weihers Taureau.

Feinschmecker sollten unbedingt den leckeren Honig aus dem Morvan probieren, die wilden Blaubeeren, die Wurstspezialitäten und natürlich die regionaltypischen Gerichte wie den Gemüseeintopf mit Kassler und den Kartoffelgratin!

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen