Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Der Wald von Coubre

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenende in der Charente-Maritime

Der Wald von Coubre - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenende in der Charente-Maritime
8.7
6

Der Staatswald La Coubre in der Charente-Maritime wurde im 19. Jahrhundert gepflanzt, um die Versandung der Halbinsel Arvert zu bremsen, die den vom Meer kommenden Winden stark ausgesetzt ist. Der majestätische Wald bedeckt mit Seekiefern und Steineichen, die eine reiche Artenvielfalt beherbergen, eine Fläche von 8000 Hektar. Die wunderschöne Wanderung führt zu den Küstendünen der Halbinsel Arvert und ermöglicht es Ihnen, mit etwas Glück Hirsche oder Rehe zu sehen.

An der Landzunge La Coubre zeigt der 1904 in der Gemeinde La Tremblade errichtete zweifarbige Leuchtturm den Eingang zum Gironde-Ästuar an. Er hat die wichtige Rolle eines Wächters über diesen stürmischen Küstenabschnitt. Nach Erklimmen der 300 Stunden haben Sie von dem 64 Metern hohen Turm aus ein schönes Panorama auf den Wald und die unberührte Küste. Unten am Leuchtturm erfahren Sie im Museum alles über die Geschichte der Leuchttürme und ihre Funktionsweise. Ein 29 km langer Radweg von Ronce-les-Bains nach Saint-Palais-sur-Mer ermöglicht es Ihnen, diese authentische, von Wald und Ozean geprägte Natur zu genießen!

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Ihr Konto