Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Museum EDF Electropolis

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden im Oberrhein

Museum EDF Electropolis - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden im Oberrhein
7.6
1

Das für das breite Publikum geöffnete Museum EDF Electropolis in Mülhausen ist eines der 11 Museen, die aus Mulhouse und aus dem südlichen Elsass die europäische Hauptstadt der Museen über den industriellen Traum machen.

Bei diesem 1992 gegründeten Museum handelt es sich um das größte Museum in Europa, das sich der Geschichte der Elektrizität von der Antike bis heute aber auch der Geschichte der Haushaltsgeräte widmet, und zwar mit 12.000 Objekten, von denen 1.000 dauerhaft ausgestellt werden. Herzstück des Museum ist die Sulzer-Dampfmaschine mit BBC-Wechselstromgenerator aus dem Jahr 1901, ein Juwel des technischen und industriellen Erbes der Stadt. Dieser Hauptattraktion ist auch die Gründung des Museums zu verdanken: dank der finanziellen Unterstützung von EDF, dem französischen staatlichen Stromlieferanten, wurde der Generator so vor seinem Abriss bewahrt. Ein Licht- und Tonspektakel, einer der Hauptmagneten des Museums, zeigt täglich die Funktionsweise dieses Stromriesens.

Der Besucher kann zudem auch die Sammlungen an historischen Objekten besuchen, die Retrospektiven über so geniale Erfinder wie Benjamin Franklin, Thomas Edison, André-Marie Ampère und Graham Bell betrachten, an Animationen oder öffentlichen Experimenten teilnehmen und in dem zwei Hektar großen Technologiepark spazieren gehen.

ÖffnungszeitenMontag: Fermé   •   Dienstag: 10:00 – 17:00   •   Mittwoch: 10:00 – 17:00   •   Donnerstag: 10:00 – 17:00   •   Freitag: 10:00 – 17:00   •   Samstag: 10:00 – 17:00   •   Sonntag: 10:00 – 17:00
Adresse55 Rue du Pâturage, Mulhouse
Telefon+33 3 89 32 48 50
Offizielle Webseitewww.musee-electropolis.fr

Zusätzliche Informationen
Museum EDF Electropolis

Die Sammlung des Museums von fast 12.000 Objekte tausend wird in der Dauerausstellung präsentiert.

Es gibt beide Objekte der wissenschaftlichen Entdeckung der Elektrizität und Industrieanwendungen in Verbindung stehend - elektrostatische Maschinen Generatoren - und Gegenstände des häuslichen Bereich, die die radikalen Veränderungen, die seit einem Jahrhundert im Bereich der Komfort illustrieren, Haushalts Kunst, Kommunikation und audiovisuelle Medien...

Die Sammlung vereint elektrische Geräte wie Motoren, Generatoren und Transformatoren; die Messvorrichtung; EDV-Anlagen, medizinische und Kommunikation; kleine und große Haushaltsgeräte (Öfen, Bügeleisen....); Tagungstechnik, Beleuchtung, Telefon; Spielzeug, Werbeartikel und Kunstwerke.

Zusätzlich zu dieser Sammlung, wichtige Beteiligungen, Poster, technischen und kommerziellen Archiven, ermöglichen es dem Museum zu seiner Erhaltung Mission sicherzustellen, Forschung, Bewertung dieser selten als Erbe in öffentlichen Sammlungen.

Das Museum, das den Namen "Museum of France" genießt, wird regelmäßig mit neuen Objekten angereichert und zielt darauf ab, ein Ort der Referenz auf dem Gebiet der Stromanlagen zu werden.

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen