Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Die Rosa Granitküste

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in den Côtes-d'Armor

Die Rosa Granitküste - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in den Côtes-d'Armor
9.3
147

Die Rosa Granitküste im Departement Côtes-d'Armor, zwischen den Badeorten Trébeurden und Perros-Guirec, verdankt ihren Namen den riesigen Granitblöcken, die entlang der Küste aus dem Heideland ragen.

Es ist das Reich der kleinen Buchten mit den weißen Sandstränden und dem türkisfarbenen Wasser, der wilden Landschaften und des Zöllnerwegs, den man zu Fuß nehmen kann, um den Charme dieser bemerkenswerten und geschützten Natur besser zu genießen.

Weltweit weisen diese Besonderheit des rosa Granits, der aus einer Mischung der drei Minerale Glimmer, Feldspaten und Quarz besteht, drei Küstenregionen auf: China, die Insel Korsika und die Region Bretagne. Besuchen Sie diese geologische Natursehenswürdigkeit öfter, um die Schönheit der Landschaften und der Vegetation und den Charme der wilden und mysteriösen Region Bretagne zu genießen.

Von Osten nach Westen beginnt der Parcours bei den Felsen von Ploumanac'h in Perros-Guirec, einem ehemaligen Fischereihafen, der sich zu einem Badeort mit zwei Jachthäfen und drei großen Stränden entwickelt hat. Sehenswert sind in Perros-Guirec auch die als Historisches Monument klassifizierte Kapelle Notre-Dame de la Clarté und das Museum der Geschichte und Traditionen der Basse-Bretagne.

Der charmante Ort Ploumanac'h wurde 2015 als "beliebtestes Dorf der Franzosen" ausgezeichnet. Hier führt ein sehr beliebter Wanderweg entlang, der GR 34, von dem aus sich, auf Entdeckung spektakulärer Felsen am Meer und blühender Heidegesellschaften im Landesinneren, die gesamte Küste erkunden lässt. Vom Leuchtturm aus, dem symbolträchtigen Bauwerk von Ploumanac'h, kann man das Schloss Costaérès und das Archipel der Sieben Inseln (Rouzic, Malban, Les Costans, Bono, Aux Moines, Plate und Les Cerfs) erspähen, ein Naturschutzgebiet, das die größte Seevogelkolonie im Mutterland Frankreich beherbergt: Möwen, Kormorane, Pinguine, Wanderfalken kommen hier zusammen – und sogar eine Kegelrobbenkolonie! Nur die Insel Aux Moines ist mit dem Boot zugänglich. Zögern Sie nicht, hier zwischenzulanden oder per Schiff an der Inselgruppe entlangzufahren, um die Zehntausenden Vögel zu bewundern, die hier beheimatet sind!

Besuchen Sie in Ploumanac'h auch das Oratorium von Saint-Guirec, ein Monument, das bei Flut auf dem Meer zu schwimmen scheint...

Der Parcours führt weiter zum Ort Trégastel mit seinen Wassersporthäfen, wo man ein Meeres-Aquarium besichtigen kann. Von dort aus, in der Nähe des Badeorts Trébeurden, ermöglicht eine weitere schöne Wanderung im Sumpfgebiet Quellen, die Fauna und Flora zu erkunden und mit etwas Glück auch Camargue-Pferden zu begegnen.

Von der Spitze Bihit aus ergibt sich ein herrliches Panorama über die Bucht von Lannion und die Insel Losquet.

Unternehmen Sie in der kleinen Stadt Lannion, die voller Charme ist, einen Spaziergang durch die gepflasterten Gassen, um die Stadt- und Holzfachwerkhäuser zu entdecken.

Dieser herrliche, wilde Küstenstrich zwischen Land und Meer bietet während der Saison zahlreiche Sportfreizeitaktivitäten, die in den lokalen Wassersportclubs betrieben werden: Katamaran, Surfen, Meerkajak oder Wellenwandern. Und natürlich Baden – an den großen Stränden oder in den kleinen geschützten Buchten mit ihrem glasklaren Wasser.

Zusätzliche Informationen
Die Rosa Granitküste