Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Regionaler Naturpark der Landes in der Gascogne

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien

Regionaler Naturpark der Landes in der Gascogne - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien
7.4
67

Der Regionale Naturpark der Landes in der Gascogne ist 315.000 ha groß und erstreckt sich im Norden des Departements Landes, im Süden des Departements Gironde, im Osten an der Atlantikküste und an den Ufern des Beckens von Arcachon. Er wurde im 19. Jahrhundert durch den Menschen angepflanzt, um die Sumpfgebiete trocken zu legen und den Sand der Wanderdünen an der Küste quasi festzuhalten. Der Wald der Landes in der Gascogne besteht hauptsächlich aus maritimen Kiefern und ist das größte Waldmassiv in Europa!

Mitten im Wald von Landes finden Sie das unumgängliche Ökomuseum des Großen Lands, das aus drei Besichtigungsstätten besteht: das Viertel von Marquèze in Sabres, ein nachgebautes Viertel von dem Großen Land, wie es im 19. Jahrhundert ausgesehen haben muss; die Werkstatt der Harzprodukte in Luxey, ein ehemaliges Atelier für die Destillation von Kiefernharz; das Museum des religiösen Erbes und des Volkglaubens in der Kirche Notre-Dame in Moustey. Das Viertel von Marquèze, das nur mit dem Zug ab dem Bahnhof Sabres zu erreichen ist, gruppiert um eine Lichtung herum – eine große Wiese im Schatten von Eichen – Häuser der Herrschaften, Pachthöfe, Schafställe, Brotofen und eine Wassermühle, die von der Vieh- und Weidewirtschaft zeugen, die das ländliche Leben im Departement Landes im 19. Jahrhundert geprägt hat.

Gegenüber vom Bahnhof in Sabres befindet sich der Pavillon von Marquèze, in dem eine Dauerausstellung über die Geschichte der Anlegung des Waldes der Landes in der Gascogne gezeigt wird.

Bei dem Freizeitangebot haben Sie die Wahl zwischen Wanderungen auf den Waldwegen, Fahrradtouren auf den kleinen Waldstraßen, Ausflüge mit dem Mountainbike über die markierten Wege, Reitwanderungen oder auch eine Abfahrt mit dem Kanu oder Kajak auf dem Fluss Leyre...

Das unterhaltsame und lehrreiche Entdeckungszentrum namens Samenkorn des Waldes in Garein besteht aus einem interaktiven Museum über den Wald von Landes, einem Interpretationspfad durch den Wald und einem Gewächshaus, in dem jeder einen Kiefernsamen einpflanzen kann.

Im Departement Gironde erstreckt sich in der Nähe von Belin-Béliet die departementale Domäne von Hostens, ein unumgänglicher Ort für alle, die neue Kraft tanken, sich erholen oder spazieren gehen wollen. Der 600 Hektar große Naturraum, der als Naturschutzgebiet Natura 2000 eingestuft wurde, besitzt eine Freizeitanlage und fünf Seen mit grünen und sehr einladenden Ufern. Ein idealer Ort, um an einem der zwei Sandstrände des Sees Lamothe zu faulenzen, sich bei einem Bad zu erfrischen, eine Tour mit dem Kanu oder Kajak zu unternehmen, angeln zu gehen, in Ruhe im Schatten der Kiefern zu picknicken, die geologische Geschichte des Reservats zu erforschen, die Flora und Fauna auf einem Pfad mit Infotafeln zu erkunden oder eine Wanderung zu Fuß, mit dem Pferd oder Mountainbike über die markierten Wege und Pfade zu unternehmen.

Das Haus des Parks, das in der ehemaligen Schule von Belin-Béliet untergebracht wurde, stellt den Besuchern Informationen und Dokumentationen über den Naturpark Landes de Gascogne zur Verfügung.

Freizeitaktivitäten

NameArt der AktivitätPreisStadt
Wanderung mit Pferd oder Pony im Park der Landes
Natur und frische Luft18 € bis 20 € Trensacq

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen