Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Pont-à-Mousson

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in der Meurthe-et-Moselle

Pont-à-Mousson - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in der Meurthe-et-Moselle
5.0
19

Pont-à-Mousson, die viertgrößte Stadt des Departements Meurthe-et-Moselle, erhielt ihren Namen von dem Hügel Mousson, der die Stadt überragt und den früher eine Feudalburg krönte, sowie von der Brücke, über die man die Stadt erreicht.

Im 15. Jahrhundert an das Herzogtum Lothringen angeschlossen, entwickelte sich die Stadt ab dem 17. Jahrhundert mit der Gründung einer bald europaweit renommierten Universität, die später nach Nancy verlegt wurde. Die Stadt Pont-à-Mousson war Zeuge und Opfer der großen Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts, wurde mehrere Male besetzt, beschädigt und bombardiert. Heute ist die Stadt ein weltweit berühmter Industrie- und Handelspol: Sie ist das internationale Zentrum für duktile Gussrohre und Halogenbeleuchtung.

Ganz in der Nähe ihres historischen Zentrums, im Uferbereich der Mosel, erhebt sich die im 18. Jahrhundert errichtete Prämonstratenserabtei. Dieses barocke Architekturbauwerk, in dem heute ein Kulturzentrum eingerichtet ist, wurde wiederholt zerstört, im deutsch-französischen Krieg 1870/1871 als Krankenhaus genutzt und ist als Historisches Monument klassifiziert.

Zwei schöne gotische Kirchen lohnen einen Besuch: Die Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert auf dem rechten Moselufer, die offizielle Kirche der Universität von Lothringen vor deren Verlegung nach Nancy, die eine großartige Grablegung Christi aus dem 15. Jahrhundert birgt; die Kirche Saint-Laurent auf dem linken Moselufer und ihr Passionsretabel, ein Werk Philipps von Geldern aus dem 16. Jahrhundert.

Besuchen Sie, um die Geschichte der Stadt, insbesondere ihre Universitätsepoche zu entdecken, das im Münzgebäude eingerichtete Stadtmuseum. Das bemerkenswerte Museum mit seinen Sammlungen, die aus Gegenständen aus Pappmaschee bestehen, bietet einen Ausstellungsraum, der den Gießereien der Region gewidmet ist, sowie einen Bereich, in dem die lokale Bildkunst zu sehen ist.

Pont-à-Mousson lässt sich auch gut zu Fuß entdecken: Den dreieckigen Duroc-Platz mit seinen Arkadenhäusern aus der Renaissance, die angelegten Promenaden in den Parks im Uferbereich des Moselflusses und die Insel Esch sollten Sie nicht verpassen.

Zusätzliche Informationen
Pont-à-Mousson

Pont-à-Mousson die Herzen von Lothringen, ist eine lebendige und dynamische Handels- und Industriezentrum. Pont-à-Mousson ist derzeit der 4. größte Stadt in der Meurthe-et-Moselle. Hauptstadt des Kantons, es ist auch eine kommerzielle und industrielle Zentrum von internationalem Ruf; ist das Weltzentrum der duktile Gussrohre und Halogenbeleuchtung.

Ein Pont-à-Mousson, können Sie die Abtei, die Heimat der sieben Todsünden auf dem Platz zu sehen, und zu Fuß durch das Wasser.

Geschichte: Die Stadt hat ihren Namen von dem Hügel Moussson, die und Brücke dominiert, die Zugriff auf die es bietet. Seine eigentliche Gründer war Thibaut II (1239-1291), Graf von Bar und Mousson, die durch eine Burg auf dem linken Ufer bauen, es Menschen aus den umliegenden Dörfern angezogen. Im Jahre 1431 wurde Pont-à-Mousson zum Herzogtum Lothringen vereinigt. Aber es ist im folgenden Jahrhundert, dass die Stadt einen europäischen Ruf erwerben würde. Im Jahr 1572, in der Tat, gründete Kardinal Charles de Lorraine eine Universität. Im siebzehnten Jahrhundert wuchs die Universität Pont-à-Mousson schnell aus allen europäischen Ländern bis 2000 Studenten zu zählen. Im Jahre 1768 wurde die Universität Nancy bewegt und die Stadt behielt eine Hochschule und ein renommiertes Militärschule. Zerstört während des Krieges von 30 Jahren, im Jahr 1814 belegt, im Jahre 1870 berührt, im Jahre 1914 bombardiert wurde wieder beschädigt 1944, bevor sie von der ersten US-Armee General Patton freigegeben.

Höhe 180 m - 300 km von Paris - Wege Autobahn Nancy-Metz - Thionville an alle europäischen Autobahnen verbunden - Bahn Metrolor zwischen Metz und Nancy - Flughafen Louvigny 10 Minuten - Lorraine TGV-Bahnhof in 10 min.

Sehenswürdigkeiten, Unternehmungen

Entdeckung der Fertigungsprinzipien:> Tour Freitag um 17 Uhr und nach Vereinbarung für Gruppen von mehr als 20 Personen aus der Brauerei geführt wird.

Orte von Interesse

Freizeitstätten
Informationspunkte
Monumente
Veranstaltungssäle
Verkehrsmittel

Ereignisse und Feste

Bilder

Blick auf die Kirche von Saint-Martin
Blick auf die Kirche von Saint-Martin
Das Bild ansehen
Virtuelle Prämonstratenser-Abtei
Virtuelle Prämonstratenser-Abtei
Das Bild ansehen

Besichtigungen, Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten in der Umgebung

Der Nähe, können Sie Liverdun, ein schönes Dorf zu besuchen, die sich auf Gedeih und Verderb von Entdeckungen zu verloren gehen und einen Spaziergang zu einem Spaziergang verleiht.

Restaurants

Gästezimmer

Ferienhäuser

Campingplätze

Hotels

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen