Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Lateinisches Viertel

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Paris

Lateinisches Viertel - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Paris
7.3
19

Zusammen mit den Vierteln Marais, Saint-Germain-des-Prés und Montmartre ist das Lateinische Viertel sicher eines der beliebtesten Ziele bei den Touristen, die die französische Metropole besuchen! In diesem historischen Viertel im 5. und 6. Arrondissement am linken Ufer der Seine befindet sich insbesondere eine der berühmtesten Universitäten Frankreichs, nämlich die Sorbonne mit ihrer Kapelle aus dem 17. Jahrhundert, in der sich die Grabstätte von Kardinal Richelieu befindet. Diese unglaubliche Fülle an künstlerischen und kulturellen Orten aus Universitäten, Hochschulen, alten Buchhandlungen und Kunstgalerien schafft diese so ganz besondere Atmosphäre des Viertels. Anwohner, Studenten und Touristen treffen sich hier das ganze Jahr über in einer lebhaften Atmosphäre!

Nach einer entspannenden Pause oder einer Shoppingtour in den Cafés, Restaurants und Boutiquen des Boulevard Saint-Michel können Sie die schönsten Orte im Lateinischen Viertel erkunden, von denen es nun reichlich gibt! Bei Ihrem Rundgang finden Sie überall Überreste aus der Geschichte von Paris, von der Antike über das Mittelalter bis zur modernen Epoche.

Beginnen Sie Ihre Erkundung mit dem Viertel Saint-Séverin, einem der malerischsten und touristischsten in dieser Ecke der Stadt am linken Seine-Ufer! Der mittelalterliche Charakter und der typische Charme der Straßen Galande, Huchette, Harpe und Parcheminerie versetzen Sie sofort in eine andere Epoche. Sie finden dort auch viele Geschäfte und Restaurants sowie die engste Straße in Paris, die Straße Chat-qui-Pêche, auf Deutsch: die Straße der angelnden Katze. In diesem Teil des Viertels steht auch die schöne Kirche Saint-Séverin mit doppeltem Chorumgang und schönen alten Fenstern. Etwas weiter befindet sich die Kirche Saint-Julien-le-Pauvre mit ihrem charmanten kleinen Park mit freier Sicht auf die Kathedrale Notre-Dame und sehr ruhiger Atmosphäre.

Beim Durchqueren des Lateinischen Viertels treffen Sie auch auf bedeutende Stätten des Pariser Kulturerbes wie das berühmte Pantheon, die Ruhmeshalle der Nation, die gallorömischen Thermen und das prunkvolle Mittelaltermuseum Cluny, die antike Arena von Lutetia, den monumentalen Brunnen auf dem berühmten Platz Saint-Michel und den angenehmen Pflanzengarten.

Am Abend lebt das Lateinische Viertel noch mal richtig auf mit Art-und-Essai-Kinos, Theatern, Konzertsälen, dem illustren Kabarett Paradis Latin und dem legendären Jazzclub Caveau de la Huchette.

Bevor Sie Ihre Reise fortsetzen, machen Sie noch einen Abstecher in die malerische Straße Mouffetard, wo Sie an vielen Geschäften und Restaurants vorbeibummeln und es sich auf einer der Caféterrassen am angenehmen Platz Contrescarpe bequem machen können.

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen