Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Das Hochland

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in den Alpes-Maritimes

Das Hochland - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden in den Alpes-Maritimes
7.5
10

Das Hochland in den Alpes-Maritimes ist geprägt von deutlich kontrastreichen Landschaften von alpinen Gipfeln bis hin zu tiefen Canyons und zauberhaften Tälern. Zu den schönsten Naturschätzen gehört auch mit Abstand der Fluss Vésubie mit seinen schwindelerregend tiefen Schluchten. Das als eines der schönsten Täler im Hinterland von Nizza bezeichnete Tal bietet seinen Besuchern eine intakte, geschützte Natur. Im unteren Teil des Verlaufs hat der Gebirgsfluss Schluchten mit steil aufragenden Wänden gegraben, die in den Farben Ockergelb über Blau und Dunkelgrün bis Grau leuchten. Die terrassenförmig angelegten Plantagen mit Olivenbäumen und Weinstöcken runden die paradiesische Berglandschaft ab.

Das Roya-Tal mit seinen charmanten Dörfern, die verloren mitten in der Natur liegen, ist ebenfalls eine Erwähnung und natürlich einen Ausflug wert. Zu diesen Ortschaften gehört zum Beispiel Breil-sur-Roya, die mit ihren bunten Hausfassaden schon etwas Italienisches hat. Das verwundert aber nicht weiter, schließlich erstreckt sich das Tal über Teile Frankreichs und Italiens gleichermaßen! Denken Sie daran, die Abtei Santa-Maria-in-Albis mit ihrer faszinierenden, geschnitzten Holzorgel zu besichtigen.

Saorge wiederum gehört zu den schönsten Bergdörfern Frankreichs. Die kreisförmig verlaufenden Straßen ragen über das sattgrüne Tal und sind gesäumt von alten Häusern in den Farben Ocker und Blau: Von weitem betrachtet sieht es aus, als hingen sie in der Luft... Der Ort Tende überrascht mit seiner wie ein Amphitheater ausgelegten Ausrichtung oberhalb des Flusses Roya. Die Schieferdachhäuser ragen quasi ins Leere und bilden einen atemberaubenden Anblick.

Naturfreunde sollten unbedingt den Wald Turini besuchen, der von einigen als der schönste Wald in den mediterranen Alpen bezeichnet wird. Er besteht aus einer Vielzahl an Baumarten, die wunderbare Düfte verströmen: Kiefer, Ahorn, Eiche und Kastanie stehen majestätisch zwischen Farn und Wacholder. Die Farben wechseln im Laufe der Jahreszeiten und reichen von Mintgrün im Frühjahr bis zur Bernsteinfarbe im Herbst.

Im Sommer wie im Winter können sich Sportler im Hochland in den vielen Skigebieten wie Auron, Valberg und La Colmiane oder auf der Klettersteige oder an Kletterwänden verausgaben, die hier quasi überall zu finden sind. Ein riesiges Spielfeld mitten in der Natur!

Zusätzliche Informationen
Das Hochland

Transhumanzpfad auf dem Caussols-Plateau (© JE)
Transhumanzpfad auf dem Caussols-Plateau (© JE)
Das Bild ansehen
Mittelalterliche Ruinen der Castellaras von Thorenc in Andon (© JE)
Mittelalterliche Ruinen der Castellaras von Thorenc in Andon (© JE)
Das Bild ansehen
Castellar (© JE)
Castellar (© JE)
Das Bild ansehen
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Route der Cians-Schluchten (© Jean Espirat)
Route der Cians-Schluchten (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Route der Cians-Schluchten (© Jean Espirat)
Route der Cians-Schluchten (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Gorges du Cians (© Jean Espirat)
Das Bild ansehen
Castellar aus der Einsiedelei der Verkündigung (© JE)
Castellar aus der Einsiedelei der Verkündigung (© JE)
Das Bild ansehen
Castellar (© JE)
Castellar (© JE)
Das Bild ansehen
Castellaras de Thorenc in Andon (© JE)
Castellaras de Thorenc in Andon (© JE)
Das Bild ansehen
Eintrittsschwelle in die Kastellaras von Thorenc (© JE)
Eintrittsschwelle in die Kastellaras von Thorenc (© JE)
Das Bild ansehen
Königin Jeannes Brücke in Annot (© JE)
Königin Jeannes Brücke in Annot (© JE)
Das Bild ansehen
Calern Plateau (© JE)
Calern Plateau (© JE)
Das Bild ansehen
Astronomisches Observatorium auf dem Calern-Plateau (© JE)
Astronomisches Observatorium auf dem Calern-Plateau (© JE)
Das Bild ansehen
Südlicher Rand des Calern-Plateaus (© JE)
Südlicher Rand des Calern-Plateaus (© JE)
Das Bild ansehen
Caussols-Plateau, vom Calern-Plateau aus gesehen (© JE)
Caussols-Plateau, vom Calern-Plateau aus gesehen (© JE)
Das Bild ansehen
Wilde Pfingstrosen am westlichen Rand des Caussols-Plateaus (© JE)
Wilde Pfingstrosen am westlichen Rand des Caussols-Plateaus (© JE)
Das Bild ansehen
Borie auf dem Caussols-Plateau (© JE)
Borie auf dem Caussols-Plateau (© JE)
Das Bild ansehen
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Das Bild ansehen
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Das Bild ansehen
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Lapiaz vom Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Das Bild ansehen
Eingang zum Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Eingang zum Embut-Abgrund in Caussols (© JE)
Das Bild ansehen
Riolan-Hinweisbrücke in Sigale (© JE)
Riolan-Hinweisbrücke in Sigale (© JE)
Das Bild ansehen

Besichtigungsideen in der Umgebung

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen