Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Spaziergang durch die alte Ortschaft

Wanderungen & Spaziergänge in Cogolin

Spaziergang durch die alte Ortschaft  - Wanderungen & Spaziergänge in Cogolin
6.0
6

Begeben Sie sich auf einen Spaziergang durch die Straßen der Altstadt, um eine eher unbekannte und geheime Seite von Cogolin kennen zu lernen. Der Spaziergang führt zu Torwegen, Brunnen und engen Gassen und ist eine schöne Gelegenheit, die Geschichte der Stadt und die Schätze des Terroir kennen zu lernen.

Beschreibung

DepartementVar
AusgangsortCogolin
Art des AusflugsOrtsbesichtigung
SchwierigkeitsgradEinfach
Dauer45 Min.
Empfohlener Zeitraumvon Januar bis Dezember
UmgebungStadt
Kilometerzahl1 km
Höhenlage am Ausgangsort22m
Höhenunterschied55m

Anfahrt

Start: Fremdenverkehrsbüro von Cogolin, Platz der Republik.

Strecke

Beim Verlassen des Fremdenverkehrsbüros gehen Sie rechts (rue Jean Jaurès) am Denkmal vorbei.

An der Ecke des Parkplatzes gehen Sie rechts (rue du 8 mai 1945) bis zum Rathaus (siehe Schild). Das Rathaus wurde 1853 eröffnet, die Sonnenuhr stammt aus dem Jahr 1920. Das Gebäude wurde erst spät errichtet und ist nicht das erste Rathaus der Stadt Cogolin.

Vom Vorplatz aus gehen Sie links weiter (rue du 11 novembre) und kommen an dem Brunnen des Platzes Abbé Toti an (siehe Schild).

Auf der anderen Seite des Platzes befand sich bei Hausnummer 5 das ehemalige Rathaus von Cogolin. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Stadtverwaltung schließlich an den heutigen Standort verlegt.

Gehen Sie nun zum Seiteneingang der Kirche Saint-Sauveur Saint-Etienne (Schild links vom Portal).

Gehen Sie in die Kirche hinein (Schild links). Lassen Sie die atypische Architektur mit den zwei Kirchenschiffen auf sich wirken.

Hinten in der Kirche können Sie rechts vom Altar die Kapelle betrachten (Schild).

Verlassen Sie die Kirche wieder durch das gleiche Portal und gehen Sie links die Straße hinunter. Betrachten Sie die Fassade der Kirche: Portal im gotischen Stil mit Spitzbogen aus Basalt.

Nach der Besichtigung des Kircheninneren werden Sie feststellen, wie stark die fast klösterliche Strenge der Fassade mit der reich verzierten Dekoration im Inneren kontrastiert.

Nehmen Sie rechts die Straße „rue des Mines", die Straße der Minen, deren Name daran erinnert, dass sie zu einer heute versiegten Silberader führte.

Nehmen Sie die erste Straße rechts, um die Straße „rue de la Résistance" (Schild) hinaufzugehen.

Wenn Sie an dem kleinen Platz ankommen, sehen Sie rechts ein erstes Tor, das früher einer der Eingänge zum befestigten Stadtkern war. Gehen Sie weiter die „rue de la Résistance" hinauf.

Oben in der Straße angekommen sehen Sie etwas unterhalb rechts das Tor, das früher das Tor war, an dem die Einwohner von Cogolin die Steuer für die Nutzung der Kornmühle des Dorfes entrichten mussten.

Gehen Sie weiter die Straße links hinauf und nehmen Sie die erste Straße rechts, indem Sie dem Schild „Tour de l'Horloge" (Schild) zum Uhrenturm folgen.

Nun geht es am Ende der Straße wieder hinab, gehen Sie links; Sie kommen an den Kapellen Saint-Roch an (Schild).

Gehen Sie den gleichen Weg wieder zurück und halten Sie sich in Richtung der Platanen am Platz Bellevue. Von der Orientierungstafel aus haben Sie bei klarem Wetter Blick auf den Golf von Saint-Tropez.

Gehen Sie wieder zurück und nehmen Sie links die „rue Nationale", um zum Anwesen „Demeure Sellier" (Schild) zu gelangen.

Wenn Sie die Stätte „Demeure Sellier" (rue Nationale) wieder verlassen, steigen Sie links hinab und nehmen Sie die Treppe bis zum Fremdenverkehrsbüro.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen