Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Rundweg der Weinberge

Wanderungen & Spaziergänge in Ponet-et-Saint-Auban

Rundweg der Weinberge - Wanderungen & Spaziergänge in Ponet-et-Saint-Auban
5.4
5

Ein umschlossenes Tal, ein malerischer Ort, liebevoll gepflegte Weinberge… Vom Tal Ponet geht eine Harmonie aus, die erahnen lässt, welche Bedeutung der Weinanbau im Diois hat. Zwischen zwei mergeligen Schwemmlandzonen, die mit Kiefern bewachsen sind, schmiegt sich der schachbrettmusterartige Weinberg an die friedvollen Hänge, die das Tal umgeben, durch das sich der kleine Bach Izarette schlängelt.

Beschreibung

DepartementDrôme
AusgangsortPonet-et-Saint-Auban
Art des AusflugsFußwanderung
SchwierigkeitsgradEinfach
Dauer1h00
Empfohlener Zeitraumvon Januar bis Dezember
UmgebungLand
Kilometerzahl5 km
Höhenlage am Ausgangsort450m
Höhenunterschied90m

Anfahrt

Ab Die nehmen Sie die D578 in Richtung des Passes von Rousset auf 200 m. Nehmen Sie in der ersten Kurve geradeaus die D543 in Richtung Ponet. 1,2 km weiter an der Gabelung nehmen Sie links die kleine Straße und folgen ihr bis zum Ort Ponet, wo Sie neben dem Brunnen parken können.

Strecke

Gehen Sie die malerische, von Stockrosen gesäumte Straße entlang, die sich als Verlängerung der Straße, die Sie bis ins Dorf geführt, durch die Häuser schlängelt. Die Straße verlässt bald den Ort und durchquert nur noch kleine Weiler und bietet dabei hübsche Aussichten auf die Weinberge, die unterhalb der Straße liegen.

Beim Vorbeigehen können Sie das kürzlich restaurierte Hanfbecken besichtigen, das am Straßenrand liegt. Sie kommen dann an der Gîte de la Source und der Brasserie La Cavale vorbei. An dem letzten Haus ankommend steigt die kleine Straße links ab und läuft an einem Weinberg vorbei. Am Beginn einer Rebstockreihen wachsen schöne Rosenstöcke.

Die Rose, die in Bezug auf Krankheiten empfindlicher ist als der Wein, ist ein guter Indikator für mögliche Gefahren. Wenn der Winzer feststellt, dass die Rosen mit Pilzen oder Schädlingen befallen sind, kann er entsprechende Maßnahmen ergreifen, um den Wein zu schützen.

Die kleine Straße geht dann etappenweise hinab, überquert kleine Bäche, die in der Regel trocken sind und nur nach starken Regenfällen Wasser tragen. Schließlich kommt die Straße an der Brücke mit dem Metallgitter an, die Sie überquert haben, um ins Dorf zu kommen. Nun müssen Sie nur noch diesen kleinen Straßenabschnitt hinaufgehen, um wieder an den Startpunkt zu kommen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen