Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Sardelle aus Collioure

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Pyrénées-Orientales

Sardelle aus Collioure - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Pyrénées-Orientales
9.4
2

Die Sardelle aus Collioure, die eine geschützte geografische Angabe IGP trägt, wird in drei verschiedenen Zubereitungen angeboten: gesalzen, in Salzlake und in Öl. Die Tradition des Sardellenfischens in Collioure geht bis auf das Mittelalter zurück, als der Ort auch für das Pökeln von Thunfisch bekannt war. Diese Tätigkeit erlebte einen deutlichen Aufschwung, als die Einwohner von Collioure 1466 von Ludwig XI. von der Salzsteuer befreit wurden.

Nach dem Fang wird die Sardelle in die Konservenfabrik gebracht, wo sie ganz in Salz eingelegt wird, dann in diesem Salz geknetet wird, um ihre eigene Salzlake mit ihrem eigenen Saft und Blut zu produzieren. Dann wird der Kopf abgetrennt, das Innere ausgenommen, bevor die Fische schließlich in Salzfässer kommen. Je nach gewünschtem Ergebnis kann das Rezept variieren.

Traditionell wird die Sardelle aus Collioure zu einer gegrillten Scheibe Brot, auf einer Pizza oder im Salat gegessen.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen