Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Die Raviolis aus der Dauphiné

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in Auvergne-Rhône-Alpen

Die Raviolis aus der Dauphiné - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in Auvergne-Rhône-Alpen
9.0
41

Die nicht mit den italienischen Ravioli zu verwechselnde "Raviole" ist eine Spezialität aus der historischen Region Dauphiné. Der Name geht auf die römische Epoche zurück, als man diese Teigtasche "Rissole" nannte. Im 13. Jahrhundert kam dann schließlich die Bezeichnung "Raviole" auf, als man das Fleisch im Inneren durch Rübenblätter ersetzte. Im letzten Jahrhundert zogen professionelle Teigtaschenmacher von Haus zu Haus, um an Festtagen diese Raviolen zuzubereiten.

Die auch Raviole aus Royans oder Raviole aus Romans genannte Teigtasche aus der Dauphiné trägt ein Rotes Label und eine geschützte geografische Angabe. Diese geschützte Angabe IGP umfasst die folgenden fünf Kantone: Romans-sur-Isère, Saint-Jean-en-Royans und Bourg-de-Péage in der Drôme; Saint-Marcellin und Pont-en-Royans in der Isère.

Die feinenund zartschmelzenden Raviolen aus der Dauphiné sind eine kleine viereckige Teigtasche aus Weichweizenmehl und frischen Eiern mit einer Füllung aus Frischkäse, Comté-Käse, Eiern und in Butter angedünstetem Petersilie. Das Kochen in kochendem gesalzenem Wasser oder einer Hühnerbrühe geht rasend schnell: Die Teigtasche ist in einer Minute gar! Sie schmecken pur, mit etwas Butter, Sahne oder geriebenem Käse und können auch als Gratin oder frittiert zum Aperitif gereicht werden. Ein Gaumenschmaus für Klein und Groß!

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen