Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Napfkuchen mit Rum

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in der Meurthe-et-Moselle

Napfkuchen mit Rum - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in der Meurthe-et-Moselle
8.9
4

Der Baba mit Rum, der auch Savarin genannt wird, ist ein Dessert, das seine Inspiration in einem polnischen Gebäck namens Baba gefunden hat. Es handelt sich dabei um einen kleinen Napfkuchen in Form einer Krone, der einen glänzenden und weichen Teig hat und mit alkoholisiertem Sirup getränkt wird. In der Region Île-de-France gibt es auch eine Variante, bei der der Teig mit Konditorcreme gefüllt wird und oben auf dem Küchlein eine eingelegte Kirsche liegt.

Der Legende nach verdanken wir die Erfindung dieser Nachspeise dem König Stanislaus von Polen, der in Nancy weilte. Da er die Brioche, die ihm serviert wurde, zu trocken fand, ließ er sie mit einem Likör beträufeln. Später folgte der Konditor des König, Nicolas Stohrer, der Tochter des Königs an den Hof von Versailles, wo er später eine Konditorei eröffnete und dort dieses berühmte Rezept verkaufte.

Das Dessert besteht aus einem Briocheteig, der dem eines Gugelhupfs sehr ähnlich ist, und Mehl, Salz, Hefe, Zucker, Eier und Butter enthält. Der gebackene und noch warme Kuchen wird mit einem Rumsirup getränkt. Er ist natürlich den Erwachsenen vorbehalten und schmeckt sowohl als Nachtisch als auch zum Nachmittagsimbiss.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen