Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Melone aus Charente

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien

Melone aus Charente - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien
9.3
3

Die Melone aus Charente ist in ganz Europa bekannt und trägt doch noch nicht mal eine kontrollierte (AOC) oder geschützte (IGP) Herkunftsbezeichnung. Deshalb kann sie auch überall angebaut werden. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass man im Frühjahr und Herbst Melone aus Charente im Laden findet, die eigentlich aus Spanien oder Marokko kommt. Der Großteil der Produktionstammt aber aus den Departements Deux-Sèvres und Vienne mit annähernd 55 Tonnen pro Jahr.

Diese köstliche Frucht mit süßem und vitaminreichem Fruchtfleisch gibt es in den Sorten gelb und grün. Die gelben sind etwas beliebter als di e grünen Melonen, das sie aromatischer und Fleischer sind. Traditionell findet man sie zwischen Mai und September auf den Märkten.

Die Melone aus Charente wird gerne zu rohem oder Porto-Schinken gegessen, schmeckt aber auch pur zu einem Glas Pineau aus Charentes. Reich an Vitamin C und Karotin ist sie sehr gesundheitsfördernd und mit ihrem Wassergehalt von 90 % ist sie besonders leicht und erfrischend und daher im Sommer sehr bleibt.

Jedes Jahr im August wird in Saint-Georges-des-Coteaux das traditionelle Melonenfest organisiert. Eine schöne Gelegenheit, um ein paar Melonen zu kaufen und den Animationen beizuwohnen, die zwei Tage lang angeboten werden.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen