Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Gerstenzuckerbonbon aus Moret-sur-Loing

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in der Seine-et-Marne

Gerstenzuckerbonbon aus Moret-sur-Loing - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in der Seine-et-Marne
9.0
2

Das Gerstenzuckerbonbon, eine Spezialität aus Moret-sur-Loing ist eine der ältesten bekannten Süßigkeiten in Frankreich. Das seit mehr als 300 Jahren beliebte Bonbon gibt es in der Form eines bernsteinfarbenen Vierflachs oder als durchsichtige Zuckerstange.

Hergestellt wurde diese Spezialität ab 1638 von den Nonnen der Stadt, die vor einer medikamentösen Behandlung Bonbons aus Gerstenzucker zubereiteten. Die Bonbons waren am Hof von Ludwig XIV. schnell der Renner, die Produktion wurde aber 1792 eingestellt, als die Nonnen die Stadt verließen. Im zweiten Kaiserreich wurde die Herstellung dann von den Nonnen des Charité-Ordens in Moret wieder aufgenommen. Sie stellten die Bonbons bis 1970 selbst her, dann gaben sie das heute immer noch geheim gehaltene Rezept an den Zuckerbäcker der Stadt, Jean Rousseau, weiter.

In der mittelalterlichen Stadt Moret-sur-Loing ist von März bis Oktober ein Museum über den Gerstenzucker geöffnet, in dem man im Rahmen einer freien oder geführten Besichtigung alles über diese leckeren Süßigkeiten erfahren kann.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen