Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Fleischloser Eintopf

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Ardennes

Fleischloser Eintopf - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Ardennes
9.0
4

Der fleischlose Eintopf namens Cacasse à cul nu, ein typisches Gericht aus den Ardennen, galt früher als ein Gericht der Armen. Das Rezept, das im Tal der Maas entstand, war an die autarkische Wirtschaft dieses französischen Gebietes gebunden. Die Einwohner nutzten nur ihre mageren Ressourcen, ohne Zugang zu den Erzeugnissen aus anderen Regionen zu haben. Den genauen Ursprung des fleischlosen Eintopfes kennt man nicht, er wurde aber schon am Ende des 18. Jahrhunderts in Kochbüchern erwähnt.

Die Cacasse à cul nu ist ein Frikassee aus Kartoffeln, die in einer Mehlschwitze gedünstet werden. Traditionell gab es in dem Gericht kein Fleisch, da diese Zutat einfach zu teuer war. Man rieb aber den Kochtopf mit einer Speckschwarte aus, um dem Gericht etwas mehr Geschmack zu geben. Heute wird das Rezept mit Räucherwurst und Speckscheiben zubereitet und es heißt nicht mehr fleischloser Eintopf, sondern Eintopf mit Fleisch. Das Rezept gehört außerdem zu der Rezeptreihe „Ardennen in Frankreich".

In 2001 wurde eine Bruderschaft des fleischlosen Eintopfes gegründet, die ihren Sitz in Aiglemont hat. Sie legt Wert darauf, das Gericht in Frankreich bekannt zu machen und nimmt dazu ausgerüstet mit einem riesigen Kochtopf an Treffen von Bruderschaften teil.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen