Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Coco-Bohne aus Paimpol

Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Côtes-d'Armor

Coco-Bohne aus Paimpol - Führer Gastronomie, Urlaub & Wochenenden in den Côtes-d'Armor
8.0
1

Im Departement Côtes-d'Armor wird die Bohne schon seit dem 18. Jahrhundert angebaut, aber es dauerte bis 1928, bis ein Seemann namens Alban die Samen für die Coco-Bohne aus Südamerika mitbrachte. Das erlaubte es, eine neue Bohnensorte in einer Hülse zu kreieren, die seit 1997 eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung AOC trägt: die Coco-Bohne aus Paimpol. Diese Bohne, die hauptsächlich im Nordwesten der Côtes-d'Armor angebaut wird, ermöglichte es den Einwohnern der Region, die Hungersnot während des Zweiten Weltkriegs zu Umgehen.

Die Halbtrockene Coco-Bohne aus Paimpol hat eine strohgelbe Hülse und lila Flecken und flache ovale Samen. Sie ist reich an Ballaststoffen und Vitamin B5 und B1, Eisen und Proteinen. Sie ist leicht verdaulich und führt im Gegensatz zu dem meisten anderen Bohnen nicht zu Blähungen.

Die Coco-Bohne aus Paimpol wird von Juli bis Oktober geerntet und hat sogar ihr eigenes Fest, das im August in einer der Städte stattfindet, die zum offiziellen Anbaugebiet gehören. Die Bruderschaft der Coco-Bohne hält im Rahmen der Feier auch ihre große Jahresversammlung ab.

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Ein Mietwagen
Ein Flugticket
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen.
Mehr Informationen und Einstellungen