Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Villeneuve-d'Ascq

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden im Nord

Villeneuve-d'Ascq - Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden im Nord
6.9
7

Technologiestadt versehen mit zahlreichen Grünflächen, Villeneuve-d'Ascq bietet eine breite Auswahl an kulturellen Entdeckungen.

Das Museum für Moderne Kunst von Villeneuve-d'Ascq birgt Werke von zeitgenössischen Künstlern wie Georges Braque, Pablo Picasso, Amedeo Modigliani, Fernand Léger, Joan Miró...

Das Mühlenmuseum, unterbreitet anhand der Besichtigung einer Leinölmühle und einer Mehlmühle, die Entdeckung der Welt der Windmühlen und Wassermühlen.

Ein 13 Hektar grosser Park, das Freilichtmuseum, vereinigend etwa zwanzig traditionelle Gebäude wie strohbedeckte Häuser, Werkstätten und Scheunen, ermöglicht den Besuchern die Architektur des ländlichen Erbes zu entdecken.

Das Museum des Terroir, sich befindend in einem Bauernhof aus dem XVIII. Jahrhundert, schildert das ländliche Leben von früher anhand einer Ausstellung mit alten Gegenständen des täglichen Lebens und Rekonstruktionen von Innenräumen.

Zusätzliche Informationen
Villeneuve-d'Ascq

Villeneuve-d'Ascq ist eine Stadt im Norden, in der Region Hauts-de-France, im Herzen von Greater Lille, die Hauptstadt der Abteilung, die es grenzt.

Es ist eine „neue Stadt“ geboren im Jahr 1970 aus der Fusion von drei Städten, Ascq, Annapes und Flerq-lez-Lille, als Teil eines Regierungsplans soll zu „entlasten“ einige Städte.

Tatsächlich hat Villeneuve-d'Ascq von 11 600 im Jahr 1968 auf etwa 63.000 heute die rasche Bevölkerungswachstum erlebt. Es beherbergt eine große Anzahl von Universitäten, Zentren des tertiären Sektors (wissenschaftliche Forschung, Handel, Gewerbe) und Ausrüstung, um die gesamte Lille, als das Stadion Pierre Mauroy dienen.

Urbanisierung ist jedoch durch die Erhaltung eines bestimmten Teils des Lebens begleitet, da das Gebiet 200 Hektar Naturflächen hat und sechs Seen. Aber für Besucher oder Touristen in der Gegend zu bleiben, ist es auch wichtig, kulturelle Vitalität Villeneuve-d'Ascq über seine viele Museen insbesondere, die reichlich einen Schritt rechtfertigen.

Sehenswürdigkeiten, Unternehmungen

Einige der besten Sehenswürdigkeiten in Villeneuve-d'Ascq, die LAM, Museum für moderne Kunst, zeitgenössischer Kunst und art brut zu besuchen, die zu den großen Museen in Nordeuropa ist. Mehr als 4500 Werke in drei Kollektionen unterteilt sind dort gehostet. Das Hotel liegt im Herzen eines Skulpturenpark ist das Gebäude mit seiner kühnen Architektur sowohl ein Ort der Kultur und Spaß. Sie können von Modigliani, Picasso, Braque, Buren... Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr besondere Gemälde bewundern. Eintritt: zwischen 5 und 10 Euro. Informationen +33 2 20 19 68 88.

Viele andere Museen säumen die Stadt. Als Abteilungs Sciences Forum, ein kulturelles Zentrum für die Wissenschaft und Technik für alle Zielgruppen. wechselnde Ausstellungen, Planetarium, die zusammen ein Resource Center. Geöffnet täglich außer Montag. Information +33 3 59 73 96 00.

Im Grün des Heron Park Asnapio für seinen Teil ist eine archäologische Rekonstruktionen Park, der die Entwicklung der Lebensraum im Norden von Frankreich, vom Neolithikum bis in die späten Mittelalter von lehrreiche und unterhaltsame Art und Weise verfolgt. Geöffnet von April bis Oktober. Eintritt: 2,20 und 4 Euro. Information +33 3 20 47 21 99.

Wir können diese historische Odyssee mit dem Musée des Moulins, weiterhin die die Entwicklung der Technologie auf die Mühlen im Zusammenhang erinnert, sondern auch das alte Handwerk. Geöffnet von Montag bis Freitag. Information +33 3 20 05 49 34.

Es macht Sinn, mit dem Open Air Museum fortzusetzen, die einen malerischen Spaziergang durch einen Park bietet, wo das ländliche Leben vergangener Jahrhunderte hervorgerufen wird (Handwerk, Kulturerbe). Geöffnet von April bis Oktober. Input: 3 und 5 Euro. Informationen +33 3 20 63 11 25.

Andere Institution, die die Vergangenheit, das Museum der Erde, eingebettet in einem achtzehnten Jahrhundert Bauernhaus erinnert. Zu sehen sind Objekte Landwirtschaft und in Bezug auf den Alltag und Handwerk in den ländlichen Gebieten, bis nach dem Krieg in der Region Lille. Eine traditionelle Taverne hat sogar restauriert. Geöffnet vom 1. März bis 30. November Montag bis Freitag von 14.30 Uhr bis 18 Uhr, 2. und 4. Sonntag im Monat und an Feiertagen von 15h bis 18h. Input: 2 und 4 Euro. Informationen +33 3 20 91 87 57.

Wir werden das Schlossmuseum von Flers nicht vergessen, die Archäologie, Stadtgeschichte und regionale Ethnologie bezogene Wechselausstellungen präsentiert. Eintritt frei. Informationen +33 3 20 43 55 71.

Schließlich wurde Denkmal Webseite als Museum, das Memorial Ascq im Jahr 1944 gegründet, um die Erinnerung an den Opfern des Massakers April 1944 zu verewigen, wo 86 Männer aus dem Dorf von der SS hingerichtet wurden. Öffnen Sie den ersten Sonntag im Monat und an Feiertagen von 14 bis 17,30 und nach Vereinbarung für Gruppen. Eintritt frei. Informationen +33 3 20 91 87 57.

Villeneuve-d'Ascq hat noch keine Linie unter ihrer Vergangenheit in Bezug auf bauliches Erbe gezogen.

Mehrere Nuggets sind noch sichtbar in dem Gebiet der ehemaligen Städte verschmolzen.

Dies ist der Fall von Villa Gabrielle Annappes in der Mitte des siebzehnten Jahrhunderts gebaut. Adelssitz, wurde es später zu den Schwestern der Liebe hinterlassen hat. Oder wie das Schloss von Flers, erbaut im Jahr 1661 aus Ziegeln und Steinen, so dass es ein Beispiel für den regionalen Stil und auch die Burg von Sart, im Jahr 1740 gebaut, von einem Wassergraben umgeben, aber klassischen Stil. sehen Sie immer die Burg Brigode, erbaut im Jahr 1770, die dann mit einem englischen Park war und in dem Besitz des Grafen von Montalembert. Das Jagdhaus des letzteren, von der Compagnons du Devoir renoviert ist auch ein Beispiel der klassischen Architektur in einer grünen Umgebung anderswo. Heute ist es eine „natürliche Relais“.

Zurück zum einundzwanzigsten Jahrhundert für die Menschen, die Pierre Mauroy Stadion mit einer Kapazität von 50.157 Sitzplätzen Fußball-Konfiguration, mit einem beweglichen Dach zu besuchen. Es kann in Raum verwandelt werden 29 500 Zuschauer für Indoor-Sportwettbewerben oder Shows begrüßen zu können. Beispiel für mutige zeitgenössische Architektur, einschließlich seinem Besuch ermöglicht den Zugang generell in öffentlichen Räumen verboten (Umkleideräume, in der Nähe des Rasen, Pressekonferenzen Zone...). Informationen +33 3 20 59 40 00.

Nun in Bezug auf Verkehrsmitteln (insbesondere über die U-Bahn), Villeneuve-d'Ascq hat auch 30 km Wanderwege. Was ihre Beine strecken und auch Ausbürgerung auch Websites wie Heron Park und seine 110 Hektar Wasser und Grünflächen genießen. Es beherbergt ein Naturschutzgebiet eine reiche Vielfalt an Vogelarten 200 anbietet. In ihr gehen wir gerne durch die Hügel Marchenelles Blick auf den See und bietet eine bemerkenswerte Aussicht.

Andere Raum den Übergang zwischen Natur und moderner Urbanität, zwischen dem Standort der Mühlen befindet, die LAM und Heron Park, Stadtpark ist für Erholung, (viele Waldwege) zu Fuß und mit Spielplätzen übersät und Picknick.

Zum besseren Verständnis der Geographie und die abwechslungsreiche Umgebung zu verstehen, wo alte Architektur, modernistische Gebäude und grün Webseiten koexistieren können die Wanderungen Schaltungen auch entworfen wurden, werden radelte. Karten und Informationen +33 3 20 43 55 75.

Schließlich zu erinnern, dass die Stadt zwei Pools mit Wasserrutschen und Außen Rasen hat. Der gleiche Preis: 3,50 und 5 Euro. Informationen +33 3 28 80 00 47 (Pool Triolo) und +33 3 20 89 56 20 (nautisches Zentrum Babylon).

Orte von Interesse

Freizeitstätten
Informationspunkte
Monumente
Veranstaltungssäle
Verkehrsmittel

Ereignisse und Feste

Das letzte Wochenende im Juni im Stade Pierre Mauroy, das Festival Live Nation (oder Nord Summer Festival) international bekannten Künstler Programm (Rock, Pop) und Electro-Konzerte.

Wenn die Schüler im September zurückkehren, auf dem Campus der Universität Lille 1 ist das Mix'Cités Festival offen für alle öffentlichen und Programm Konzerte und freundliche Veranstaltungen.

Das letzte Wochenende im September bringt das Festival in Fant'Ascq Concorde Raum zusammen Künstler in Magie spezialisiert.

Das zweite Wochenende im November, ist die Fossilium ein Stipendium Mineralien und Fossilien, die zu 50 Ausstellern Platz bieten und dessen Ruf ist international. Die Ernennung stellt auch thematische Ausstellungen.

Schließlich, wer würde die Spezialitäten des Nordland (Käse, Bier, Gemüse) entdecken, besuchen Sie die am Mittwochmorgen des Platz der Republik gehalten Märkte am Freitag Morgen Place de Gaulle und Samstag Nachmittag statt Verdun.

Bilder

Die Ankunft auf der Nummer 18-Loch-Golf Brigode
Die Ankunft auf der Nummer 18-Loch-Golf Brigode
Das Bild ansehen
Das Clubhaus des Golf Brigode bei Villeneuve-d'Ascq
Das Clubhaus des Golf Brigode bei Villeneuve-d'Ascq
Das Bild ansehen
Robin - Heron Park
Robin - Heron Park
Das Bild ansehen
Heron Park - Villeneuve-d'Ascq
Heron Park - Villeneuve-d'Ascq
Das Bild ansehen

Besichtigungen, Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten in der Umgebung

Restaurants

Gästezimmer

Ferienhäuser

Campingplätze

Hotels

Ihr Urlaub
Ein Hotel
Ein Ferienhaus
Ein Gästezimmer
Ein Campingplatz
Eine Freizeitaktivität
Ein Restaurant
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Mehr darüber erfahren