Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Städte & Dörfer vom Languedoc-Roussillon

Führer für Tourismus, Urlaub & Wochenenden im Languedoc-Roussillon

Wohin reisen Sie?

Städte & Dörfer vom Languedoc-Roussillon

Aude

Im Herzen der Region Languedoc, zwischen Cabardès und der Mittelmeerküste, entdecken Sie das Departement Aude, eine Gegend voller Kulturschätze, darunter die berühmte Festungsstadt Carcassonne, die Stadt der Kunst und der Geschichte Narbonne, die Burgen des Lands der Katharer wie Peyrepertuse und Quéribus, die Abteien Fontfroide und Lagrasse oder auch die romanischen Skulpturen des Meisters Cabestany, die so manche religiöse Bauwerke schmücken… Profitieren Sie auch von einem Spaziergang durch das Schwarze Gebirge oder den Regionalen Naturpark Narbonnaise en Méditerranée, um die unberührten und geschützten Landschaften zu bewundern, bevor Sie sich beim Wassersport vergnügen oder an einem feinen Sandstrand in einem der sechs Badeorte im Aude faulenzen...

Gard

Das Departement Gard liegt genau zwischen dem Zentralmassiv, dem Mittelmeer, dem Rhône-Tal und dem Gebiet Languedoc und verfügt so über eine besonders vorteilhafte Lage. Zu dieser geographischen Besonderheit kommt eine große Palette an Entdeckungsmöglichkeiten hinzu, die von provenzalischen Dörfern und Städten mit reichem Erbe wie Nîmes, Uzès, Aigues-Mortes und Beaucaire, über die geschützten Landschaften der Camargue und des Nationalparks der Cevennen bis hin zur berühmten Brücke über den Gard reicht, die zum Welterbe der UNESCO gehört.

Hérault

Liegend im Herzen des Languedoc, am Rande des Mittelmeers, der Hérault ist ein Reiseziel privilegiert von den Farniente Amateuren mit seinen touristischen Badeorten und seinem Küstengebiet gesäumt von langen Sandstränden ideal zum Entspannen. Der Hérault bietet ebenfalls seinen Besuchern eine Vielzahl Kultur- und Natur Entdeckungen. Die Städte mit reichem Erbe wie Montpellier, Pézenas und Lodève, das Languedoc Hinterland, seine schönen Dörfer und seine bewahrten Landschaften die die Freude der Naturliebhaber und der Wanderer machen, oder noch das Hérault-Tal und seine zwei bekannten Höhlen, geschmückt mit prächtigem Tropfstein, sind so viele Attraktionen die zu entdecken sind.

Lozère

Das Departement Lozère, einst die Provinz Gévaudan und heute ein Paradies für Freunde von Natur und Ruhe, liegt im Herzen des Zentralmassivs und bietet außergewöhnliche und abwechslungsreiche Landschaften, die besonders geschützt werden und eine Riesenfreude für Wanderer sind. Die mit malerischen Dörfern und Weilern gespickten Landschaften Aubrac und Margeride, die Schluchten des Tarn und der Jonte, die Kalkhochebenen und die Cevennen sind weite, unberührte und authentische Naturgebiete, die zu Fuß, mit dem Pferd oder mit dem Mountainbike entlang der unzähligen Wege und Pfade der Lozère erkundet werden können.

Pyrénées-Orientales

Das Departement Pyrénées-Orientales, das im Norden Kataloniens liegt, profitiert das ganze Jahr über von einer außergewöhnlich langen Sonnenscheindauer und bietet allen Freunden von Natur- und Architekturerbe eine schier unendliche Auswahl an Entdeckungsmöglichkeiten: die Mittelmeerküste mit ihren langen, feinen Sandstränden, die zum Faulenzen einladen; die Purpurküste, deren malerischem Charme schon so mancher Künstler erlegen ist; die Hochebene Cerdanya mit ihren offenen und weiten Landschaften; die Berggipfel der Pyrenäen mit dem berühmten Berg Canigou; die befestigen Städte und schönen Dörfer, deren architektonische Schätze ein Augenschmaus für alle Liebhaber von altem Stein sind… Eine vielseitige Landschaft, die zu abwechslungsreichen Aktivitäten in den Bergen und am Meer einlädt!