Bringen Sie Leben in Ihren Urlaub!

Neu-Aquitanien Reiseführer

Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien

Neu-Aquitanien Reiseführer - Tourismus, Urlaub & Wochenenden in Neu-Aquitanien

Die Region Neu-Aquitanien ist ein ausgezeichnetes Ziel für den Sommerurlaub und besitzt nicht nur ein mildes und sonniges Klima, sondern auch eine bevorzugte Lage zwischen Atlantischem Ozean, Pyrenäenkette und Zentralmassiv. Mit einer wunderschönen Vielfalt an Landschaftsbildern, angefangen beim berühmten Weinbaugebiet des Bordelais über das charmante Tal der Dordogne, das friedvolle Plateau von Millevaches, die Berge des Limousin, das geheimnisvolle Sumpfgebiet Marais poitevin, die Inseln Ré und Oléron oder auch das malerische Baskenland und bis hin zu den majestätischen Gipfeln der Pyrenäen bietet dieses zauberhafte Gebiet im Herzen von Frankreichs Südwesten seinen Touristen eine große Auswahl an Freizeitbeschäftigungen und Entdeckungsmöglichkeiten. Mit ihren vielen bemerkenswerten Stätten darf sich die Region auch mit natürlichen und architektonischen Schätzen rühmen, die es den Urlaubern erlauben, Badefreuden am Atlantik mit den Vorzügen der Wälder und vielen anderen Gewässer zu verbinden.

Einige von den touristischen Sehenswürdigkeiten sind ganz besonders hervorzuheben, darunter die Städte der Kunst und der Geschichte Bayonne, Bordeaux, Pau, Périgueux und Poitiers, die Schlösser und Burgen von Bonaguil, Cazeneuve, Crozant, Roquetaillade und La Rochefoucauld, die Mittelalterstädte Saint-Émilion und Sarlat-la-Canéda, der alte Hafen in La Rochelle, die malerischen Dörfer Angles-sur-Anglin, Collonges-la-Rouge und Aubetette-sur-Dronne, die prunkvollen Gärten von Eyrignac und Marqueyssac und die berühmten Badeorte Arcachon, Biarritz, Capbreton, Hossegot, Royan und Saint-Jean-de-Luz und nicht zuletzt die hohe Düne von Pilat, die majestätisch über den Eingang zum Becken von Arcachon ragt. Wer sich für religiöse Architektur und künstlerisches Erbe begeistert, darf sich auf die Juwelen der romanischen Kunst freuen, darunter die Kirche von Aulnay-de-Saintonge, die Triade von Melle, die Stiftskirche von Dorat und auch die Abteikirche von Saint-Savin-sur-Gartempe. Die Region steht auch für ihre Jahrhunderte alten Traditionen und das damit verbundene Know-how wie die berühmten Wandteppiche von Aubusson und das weltweit bekannte Porzellan aus Limoges.

Neu-Aquitanien ist mit ihren endlosen feinen Sandstränden, ihren bei Surfern heiß begehrten Wellen, ihren Seen und Weihern, die zum Wassersport einladen, ihren Pinienwäldern mit breitem Radwegenetz, ihren Kurorten mit wohltuenden Quellen, ihren Skigebieten und ihren unzähligen Wanderwegen auch ein beliebtes Ziel bei Freunden von Erholung und sportlichen Freizeitbeschäftigungen. Auch Feinschmecker auf der Suche nach geschmacklichen Hochgenüssen kommen nicht zu kurz, da die Region viele kulinarische Spezialitäten und lokale Produkte aufzuweisen hat, darunter die Weine aus Bordeaux, Bergerac und dem Jurançon, die Austern aus Arcachon und Marennes-Oléron, die Pflaume aus Agen, Geflügel und Stopfleber aus den Landes, die Trüffel aus dem Périgord, das Rind aus der Chalosse, der Schinken aus Bayonne, der Hühnereintopf namens Huhn im Topf, der Kuchen aus Poitou, der Kuchen Flognarde oder auch der Baskenkuchen. Kleine und große Touristen werden auch begeistert sein von so berühmten Ausflugsorten wie dem Attraktionspark Futuroscope, dem Tierpark in Villiers-en-Bois, dem Affental, dem Walibi-Park des französischen Südwestens und dem Zoo La Palmyre!

Neu-Aquitanien Reiseführer

Charente

Die Charente lädt die Besucher ein das Weinanbaugebiet von Cognac zu durchreisen und die Stadt Angoulême zu entdecken, berühmt für ihr internationales Comic-Festival, aber auch das Schloß von La Rochefoucauld, die Seen der Haute-Charente gut für Sport-Freizeit, das Tal der Charente und die monolithische Kirche von Aubeterre-sur-Dronne.

Charente-Maritime

Berühmt für ihr Austernbecken, die Charente-Maritime antwortet auf die verschiedenartigsten Geschmäcke, mit den Badeorten und den Sandstränden der Atlantikküste und der Inseln, die romanischen Kirchen der Saintonge und die Städte reich an Geschichte.

Corrèze

Grüne und wilde Landschaften, Wasserflächen gut für Wassersport Freizeit, Plateau von Millevaches, mittelalterliche Stätten und fabelhafte Dörfer befinden sich unter den Trümpfen der Corrèze welche sich den Besuchern anbieten.

Creuse

Versehen mit ruhigen Landschaften bestehend aus bewaldeten Hügel, Flüsse, Seen und Teiche, die Creuse profitiert ebenfalls von der Anwesenheit des Waldes Chabrières, des Sees von Vassivière gut für Wassersport Freizeit, von Schlössern und bemerkenswerten Kirchen.

Deux-Sèvres

Der Sumpf Poitevin und sein grünes Venedig mit Wasserstrassen günstig für Spazierfahrten mit traditionellen Barken, die königliche Abtei von Celles-sur-Belle und das Renaissanceschloss von Oiron sind unter den nicht zu versäumenden Stätten des Departements Deux-Sèvres.

Dordogne

In der Dordogne, die beachtlichen prähistorischen Stätten des Tales der Vézère, die prachtvollen Schlösser des Tales der Dordogne, die bewahrten Landschaften, die wundervollen Parks und Gärten einladend zum Flanieren oder noch die charmanten Dörfer sind so viele zu entdeckende Reichtümer.

Gironde

Grösstes Departement von Frankreich, die Gironde verfügt über zahlreiche Pluspunkte: glanzvoller Weinanbau bekannt auf der ganzen Welt; Becken von Arcachon gesäumt von charmanten Austernzucht Dörfern; die Stadt Bordeaux, Hauptstadt von Aquitanien, eingeschrieben im Welterbe der UNESCO...

Haute-Vienne

Die Haute-Vienne verfügt über zahlreiche Anziehungspunkte, gehend von den Wäldern und Seen die zur Sportausübung einladen, bis hin zu den malerischen Dörfern vorbeigehend an Limoges, Hauptstadt des Limousin, weltweit bekannt für ihr Können auf dem Gebiet des Porzellans und der Emailmalerei.

Landes

Die ausgedehnte Sandebene des Regionalen Naturparks, bedeckt mit wohlriechenden See-Kiefern, das ozeanische Küstengebiet gesäumt von langen Stränden mit feinem Sand, die friedlichen Teiche und die angenehmen Radwege machen aus den Landes ein Reiseziel gut für die Entspannung und zur Ausübung sportlicher Freizeitbeschäftigungen.

Lot-et-Garonne

Reiches Agrarland, der Lot-et-Garonne begeistert die Amateure von Entdeckungen und grünem Tourismus mit seinen schönen Hügellandschaften bestreut mit Obstplantagen, seinen zahlreichen befahrbaren Wasserwegen, seinen mittelalterlichen Bastides, seine Schlösser wie die von Bonaguil und von Duras, und seine Stadt Agen, Hauptstadt der Pflaume.

Pyrénées-Atlantiques

Vereinigend Natur, Architektur und Traditionen, die Pyrénées-Atlantiques bieten eine breite Auswahl an Reizen: Berge der Pyrenäen gut zum Wandern, bekannte Badeorte wie Biarritz und Saint-Jean-de-Luz, die Städte Bayonne und Pau mit reichem Erbe, typische Dörfer...

Vienne

Das Departement Vienne verbindet historisches Erbe und Futurismus, mit der Stadt Poitiers und ihre grosse Anzahl unter Denkmalschutz stehenden Bauwerke, die Abteikirche von Saint-Savin und ihre romanischen Fresken, die im Welterbe der UNESCO eingeschrieben sind, und das berühmte Futuroscope, europäischer Park des Bildes.

Wochenenden in Neu-Aquitanien